Startseite Documentation Personalstammdaten

Personalstammdaten

Mitarbeiter

Personalstammdaten sind personenbezogene Daten der Mitarbeiter eines Pflegedienstes. Diese werden
u.a. dazu benötigt, Lohnabrechnungen durchzuführen.
Zu den Personalstammdaten in einem Pflegedienst gehören:
- Persönliche Daten, wie Name und Geburtsdatum;
- Gehalt für die Arbeitszeit;
- Steuerdaten;
- Krankenkasse und Bankverbindung.
Diese Daten sind als sensible Daten anzusehen und unterliegen deshalb den Vorschriften der DSGVO,
welche auch beim Umgang mit Personalstammdaten eingehalten werden müssen.
Personalstammdaten müssen so lange im Unternehmen behalten werden, solange sie verarbeitet
werden. Dennoch unterliegen diese nach der Kündigung einer Aufbewahrungsfrist. Dabei gilt die
Faustregel, dass Personalstammdaten mindestens drei Jahre nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses
aufbewahrt werden müssen. Der Mitarbeiter hat danach das Recht, die Löschung seiner Daten zu
veranlassen.

Ähnliche Dokumente

image
Vistalt-Pflegesoftware
Die leistungsfähigen und unkomplizierten Lösungen für die Planung der Kundenpflege und den Personaleinsatz für ambulante Pflegedienste
Mehr dazu

Oft gefragte Dokumente

Unser Beratungsservice

Erfahren Sie mehr über die Funktionen von Vistalt und deren Nutzung.

Anruf bestellen

Erfahren Sie mehr über die Funktionen von Vistalt.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Weitere Informationen finden Sie in Unseren Datenschutzbestimmungen.